Lösung Übungshand 134


Süd zählt 7 mindestens sichere Stiche: 3 in Pik, 3 in Karo (evtl. auch 4 bei Gegner. 3-2-Verteilung), 1 in Treff.Die beiden fehlenden Stiche liefern die Coeurs: KDxx gegenüber Bx. Hier muss nur das Ass herausgetrieben werden.Sollte das Ausspiel den Alleinspieler beunruhigen?Wenn die Farbe 4-3- verteilt ist, gibt er nur Coeur Ass und 3 Treffstiche ab. Bei einem 5-2-Stand. ist der Gewinn des Kontraktes scheinbar nur möglich, wenn das Coeur Ass nicht bei der Treff-Länge sitzt. Dann wäre die Lösung, einmal zu ducken.Gibt es auch eine Lösung, wenn CA und Trefflänge in einer Hand sind?Zur Beantwortung dieser Frage hilft die 11er-Regel: 11-6=5. N, O und S halten zusammen 5 Karten, die höher sind, als die 6. O hält also nur 1 höhere Karte. Jetzt sollte man versuchen, sich die Treffhaltung von W vorzustellen: KDBxx kann er nicht haben, dann hätte er den K ausgespielt. Er hat also von einer Farbe mit zwei Figuren an der Spitze ausgespielt. Das lässt den Schluss zu, dass O eine double Figur hält, wenn W ein 5er-Treff hat. Bei der für den Alleinspieler gefährlichen 5-2-Verteilung sind also 3 Kombinationen möglich: DB86x / Kx, KB86x /Dx oder KD86x / Bx.
Der Alleinspieler muss also die Gegnerfarbe blockieren, indem er sofort das A nimmt, selbst wenn der erste Reflex dagegen sprechen mag, denn:
- Wenn O klein bleibt, kommt er später mit der blanken Figur zu Stich und kann die Farbe nicht fortsetzen.
- Wenn er die Figur deblockiert, hält der Alleinspieler mit 109x gegen KBxx einen weiteren Stopper.
Sofort das A zu nehmen, lässt Sie den Kontrakt also erfüllen, wie O sich auch entscheidet. Und wenn die Treffs 4-3 stehen, ist auch nichts verloren.

Ergebnis: 3SA=, 600

Prinzip:
Eine der Waffen des Alleinspielers im SA-Kontrakt ist das Blockieren der Gegnerfarbe. Denken Sie daran, wenn Sie z.B. nach dem Ausspiel der 7 eine der folgenden Hände haben:
Nord.        
A 10.    oder.        A B
Süd.         9xxx.                    9xxx
Steigen Sie in diesen Fällen sofort mit dem Ass ein!

© Bridge-Club "Forum" wilhelmshaven e.v., 2013