Lösung Übungshand 141


Für den Spielplan im Farbkontrakt ist es wichtig, die Verlierer zu zählen und zu kategorisieren. In diesem Fall zählen Sie als Alleinspieler (S) 2 Verlierer in Coeur, einen Verlierer in Karo und einen Verlierer in Treff. Die roten Verlierer sind nicht zu vermeiden, der Karoverlierer ist allerdings noch geschützt, genauso wie der Treffverlierer. Wie kann dieser vermieden werden?
Wenn die Karos bei den Gegnern nicht schlechter stehen als 4-2, könnten sie die Gelegenheit bieten, auf die letzte Karokarte den Treffverlierer abzuwerfen. Dazu benötigt man jedoch 4 Eingänge zum Tisch, um die Karos zum Stechen vorzulegen und schließlich zur letzten zu gelangen, um darauf Treff abzuwerfen. Diese sind zum Glück vorhanden: KA, PA, PK und auch die P9. 
Sie gewinnen also das Ausspiel mit dem K und spielen Kx zum A und steigen mit Kx aus. Die Gegner bringen wieder Treff, mit dem A gewonnen. Jetzt die PD zum A und Kx mit dem PB gestochen. Mit P4 zum PK und Kx mit der P10 gestochen. P2 zur P9 zieht den letzten gegnerischen Trumpf und auf die letzte Karokarte verschwindet der Treffverlierer. Die Gegner bekommen jetzt nur noch 2 Coeurstiche.

Ergebnis: 4♠︎ =, +620

Prinzip:
Auch auf relativ kleine Karten kann man Verlierer abwerfen, wenn
1. die Restkarten bei den Gegnern nicht zu ungünstig verteilt sind und
2. genügend Eingänge vorhanden sind, die Farbe hochzustechen und abschließend zum Abwurf vorzulegen.

© Bridge-Club "Forum" wilhelmshaven e.v., 2013